.
  Welpenaufzucht
 

Unsere Hunde leben mit uns im Haus und in an das Wohnhaus angrenzenden Hunderäumen.
Wir halten unsere Hunde im Rudelverband, der aus mehreren intakte Rüden
und Hündinnen besteht.
Deshalb sind für uns Sozialverträglichkeit und Wesen von größter Bedeutung und Grundvorraussetzung für einen Hund der in unserer Zucht steht.

Unsere Welpen verbringen die ersten 4 Wochen bei uns im Haus, wo wir sie und die Mutterhündin durchweg betreuen können. In den ersten 2 Wochen sind wir Tag
und Nacht im Wechsel bei den Kleinen und der frisch gebackenen Mama.
Den Welpen ermöglichen wir ständigen Menschenkontakt und sie lernen die ersten Alltagsgeräusche kennen.
Ab einem Alter von 4 Wochen ziehen die Welpen dann in ihr Welpenzimmer, 
das sich in einem separaten Nebengebäude befindet.
Dort haben sie ein 23 qm großes Spielzimmer mit Zugang zum Garten.

Ab diesem Zeitpunkt laufen sie auch schon mit dem gesamten Rudel und bekommen dort auch
schon wichtige Lektionen und Grunderziehung von den älteren Rudelmitgliedern mit,
die sie dringend für ihr späteres Sozialverhalten brauchen.

Ab der 4. Woche dürfen die künftigen Hundeeltern ihre künftigen Lieblinge dann jederzeit besuchen kommen.
Hier kommt für die Kleinen dann der tägliche Kontakt mit Menschen verschiedenen Alters hinzu.
Im Laufe der Wochen lernen die Welpen unterschiedliche Geräusche kennen ( Gartengeräte, spielende Kinder, rollende Mülltonnen, Autolärm, etc... ),
bevor sie dann die ersten Autofahrten hinter sich bringen.
Ein Halsband tragen sie vom 1. Tag an, was die Gewöhnung an das Laufen an der Leine erheblich erleichtert!


Ab der 9. Woche dürfen die Kleinen dann gut vorbereitet auf ihr Leben, geimpft,
entwurmt und gechipt in ihr neues Zuhause umziehen.










 
  Es waren schon 292827 Besucher (1611119 Hits) hier!